Aufrufe
vor 1 Jahr

Ausgabe_22_INform_ET_20_Dezember_2016

  • Text
  • Januar
  • Freiburg
  • Krozingen
  • Februar
  • Kurhaus
  • Dezember
  • Musik
  • Konzerthaus
  • Abend
  • Schloss
Einfach reinschauen. Es lohnt sich...

Einfach sinnvoll werben

Einfach sinnvoll werben · Wir finden nämlich: „GEIZ IST BLÖD!“ Werben Sie für Ihr Unternehmen konkurrenzlos in unserer INform! · Wir bringen Sie gerne INform ;-) Sie halten gerade die 22. Ausgabe des Veranstaltungs-Magazins INform in Ihren Händen. Das freut mich. Wir sagen herzlich Dankeschön an alle Veranstalter und Werber, die in den bisherigen Ausgaben dabei waren. Für das Jahr 2017 wünschen wir allen Leser(inne)n Gesundheit und alles was Sie sich selbst wünschen. Auch in dieser Weihnachts-Ausgabe bieten wir wieder eine, bunte Mischung aus regionalen und überregionalen Veranstaltungen bzw. Events und tollen Angeboten unserer Kunden, sowie 2 Gewinnspielen an. Hier bitten wir die regionalen Vereine, Veranstalter, Kulturämter, eben alle, die Veranstaltungen ausrichten, auch zukünftig darum, uns zeitnah Ihre Informationen in Bild und Text zuzusenden an: redaktion@schoenschrift.com Wir bringen Sie gerne INform ;-) Nach wie vor wollen wir weitere Firmen und Veranstalter für unser Magazin akquirieren bzw. gewinnen, die sich eben NICHT auf der „GEIZ- Impressum INform: Herausgeber, Bilder, Texte, Haftungsausschluss. Herausgeber: Roland Schönberg Schönschrift Freie Medien 79189 Bad Krozingen-Tunsel Telefon: 0 76 33-9 23 31-40 inform@schoenschrift.com Gedruckte und exklusiv als Einzelprodukt in Briefkästen verteilte Auflage: 20.000 Ex. Änderungen & Irrtum vorbehalten! Keine Haftung für Textbeiträge. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Alle Texte, Bilder und Infos entnehmen wir den jeweiligen Presse-Informationen. Somit sind Änderungen und Irrtum vorbehalten. Für unaufgefordert zugesandte Texte, Bilder und Infos übernehmen wir keine Gewähr. Alle Inserate und Anzeigen in dieser Zeitung sind von uns nach Kundenwunsch auf- bzw. nachgebaut und dürfen nicht ohne unsere Zustimmung verwendet werden. IST-GEIL-SPUR sehen und selbst eben auch Kunden gewinnen wollen, die „GEIZ“ NICHT als erstes Argument für Ihre Kaufentscheidung sehen. Frei nach dem (sym)badischen Motto: „Was nix koscht‘, isch au nix wert!“ Auch in dieser Ausgabe können Sie wieder Tickets zu regionalen und überregionalen Top- Veranstaltungen gewinnen. Gewinnen Sie sich unter anderen 2 Tickets zu Musik und Genuss am 11. Februar im Schloss Reinach. Siehe weiter unten auf dieser Seite). Gewinnen Sie 2 Tickets zu „Vocaldente“ am 26. Januar im Kurhaus in Bad Krozingen, Seite 4 unten. Je 2 Tickets zu „A Traum vo Hochzit“ können sie auf den Seiten 21 beim (sym)badischen Rätsel und auf der Seite 28 mit Ebner Begg gewinnen. Auf der Seite 30 gibt es 2 Tickets zu „Danny Bryant & BigBand“ im Jazzhaus Freiburg zu gewinnen. Ebenfalls 2 Tickets für das Jazzhaus in Freiburg gewinnt man auf der Seite 31 zum Event „The Busters – Ska“. Einfach mitmachen! Das lohnt sich Roland Schönberg Herausgeber Musik & Genuss mit Enrico Novi 11. Februar 2017 · 18 Uhr · Schloss Reinach in Munzingen Entspanntes Genießen, Tanzen und Wiederentdecken musikalischer Perlen in stilvollem Ambiente. Einlass 17.30 Uhr, Beginn 18.00 Uhr Eintritt: VVK: 35,– AK: 39 ,– inklusive Aperitif & Snackbuffet Wir bringen Sie sicher hin! Inform-Exklusiv-Taxi-Partner Bad Krozingen 07633 4488 Badenweiler 07632 5588 Müllheim 07631 5588 Freiburg 0761 8 1111 Grossraum-Taxi · Rollstuhl-Taxi Flughafen-Transfer u. v. m. www.schlossreinach.de Gewinnspiel! 2 Tickets gewinnen! Frage: Der Nachname des Künstlers lautet...? Antwort: A Nova B Novo C Novi Mail: inform@schoenschrift.com Post: Schönschrift, Löwenhof 4, 79189 Bad Krozingen-Tunsel Betreff: A22 Reinach · Einsendeschluss: 27. Januar 2017 Rechtsweg ausgeschlossen, Irrtum & Änderungen vorbehalten!

RKK Klinikum mit neuer Klinikseelsorgerin Andrea Kohler im St. Josefskrankenhaus Freiburg. Die Seelsorgerin Andrea Kohler (kath.) wurde im Rahmen einer Feierstunde offiziell in das Seelsorgeteam des St. Josefskranken hauses im RKK Klinikum ein geführt. Zusammen mit Pfarrer Wolfgang Gätschenberger (kath.) und Pfarrerin Friederike Folkers (ev.) gehört sie zum ökumenisches Team von Hauptamtlichen und Ordens schwestern, das unterstützt wird von einem ehrenamtlichen Kranken besuchsdienst. Als Fachreferentin Klinik- und Kurseelsorge wird sie darüber hinaus im Erzbischöflichen Seelsorgeamt Mit arbeitende der Krankenhaus seel sorge im gesamten Bistum be gleiten. Sagt den Verzagten: Habt Mut, fürchtet euch nicht ! Seht, hier ist euer Gott! […]; er selbst wir kommen und euch retten. Dann werden die Augen der Blinden geöffnet, auch die Ohren der Tauben sind wieder offen. Dann springt der Lahme wie ein Hirsch, die Zunge des Stummen jauchzt auf. Die Krankenhausseelsorge im RKK Klinikum bietet Unterstützung an und steht für Gespräche und Begleitung in den Sorgen und Hoffnungen des Klinik aufenthalts genauso zur Verfügung wie für spirituelles Suchen und Fragen. Geschäftsführer Bernd Fey würdigte Andrea Kohler als hervorragende Fach frau und betonte, dass die anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe der Seelsorge im RKK Klinikum zum Selbstverständnis der Ordenskrankenhäuser gehört und Patienten sowie deren Angehörigen damit die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit Lebensfragen geboten wird: „Wir verstehen diese individuelle Wegbegleitung als ein Teil des umfassenden Behandelns und Heilens von Körper, Geist und Seele“. Barbara Winter-Riesterer, Leiterin der Abteilung Pastorale Grundaufgaben im Erzbischöflichen Seelsorgeamt, führte aus, dass Krankenhausseelsorge daran erinnert, dass sich der christliche Glaube vom Ursprung her als therapeutische Kraft versteht. Auch der Ärztliche Direktor Professor Dr. Stephan Kersting, Pflegedirektorin Michaela Schmid, Pfarrerin Friederike Folkers und Pfarrer Wolfang Gätschenberger begrüßten die neue Seelsorgerin. Mit einem Spirituellen Impuls gab Andrea Kohler Einblicke in ihr Verständnis von Seelsorge und bezog sich mit einer Lesung aus dem Buch Jesaja dabei auch auf das in der Bibel verwendete Symbol der Wüstenerfahrung: Hoffnungsbilder, die Seele und Körper verbinden, führen tiefer hinein in die eigene Menschwerdung und sie kann Gottes Menschwerdung im Alltag konkret werden lassen. Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2017! Andrea Kohler – unsere neue Klinikseelsorgerin im St. Josefskrankenhaus 3 Die Wüste und das trockene Land sollen sich freuen, die Steppe soll jubeln und blühen. Sie soll prächtig blühen wie eine Lilie, jubeln soll sie, jubeln und jauchzen. […]. Man wird die Herrlichkeit des Herrn sehen, die Pracht unseres Gottes. Macht die erschlaffenden Hände wieder stark und die wankenden Knie wieder fest ! Feierstunde zur Einführung von Andrea Kohler – von links nach rechts: Michaela Schmid, Prof. Dr. Stephan Kersting, Andrea Kohler, Bernd Fey, Pfarrer Wolfang Gätschenberger, Barbara Winter-Riesterer, Pfarrerin Friederike Folkers

INFORM

207_Ausgabe_31_KW_51_Dezember_2017