Aufrufe
vor 1 Jahr

INform_Ausgabe_18_Erscheint_am_16ten_August_2016

  • Text
  • September
  • Freiburg
  • August
  • Oktober
  • Gewinnen
  • Krozingen
  • Vita
  • Telefon
  • Schloss
  • Rechtsweg

INform-Veranstaltungen und mehr! Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser, in dieser 18. Ausgabe unserer INform wollen wir explizit auf Veranstaltungen des Weinstetter Hofes in Eschbach eingehen. So waren wir bei „Graceland“ am vegangenen Samstag. Die beiden Musiker haben hier Simon & Garfunkel nicht einfach nur gecovert, sondern auch toll interpretiert und mit eigenen, kleinen aber feinen Nuancen gespickt. Zwei tollen Stimmen, gekonnte Gitarrenbegleitung, Charme und Witz der beiden Künstler bescherte allen Besucher(innen) einen herrlichen Abend im aussergewöhnlich schönen Ambiente unter freiem Himmel, was auch durch drei geforderte Zugaben bekundet wurde. Auch das Angebot an Speisen und Getränken war sehr gelungen, wenn es auch manchmal etwas dauerte, bis man dann an der Reihe war. Aber es sei klar gesagt, dass wir von der Redaktion doch gerne etwas länger warten, wenn es dann so gut schmeckt. Unser „Badisches Dreierlei“ und die „Quiche“ waren einfach sehr gut. Da lohnt sich das Warten. Kompliment an den Organisator Wolfgang Friedrich und Geschäftsführer Karl-Heinz Guy, sowie an Frau Lydia Breeck der Malerwerkstätten Heinrich Schmid. Viel Erfolg auch für die beiden noch folgenden Veranstaltungen „Sean-Treacy-Band“ am 19. August und „Boogie-Connection“ am 20. August im Winstetter Hof. Siehe auch Seite 15. etwas dabei. Es lohnt sich hier mitzumachen. So verlosen wir 2 VIP- Tickets für die „Summer-Soul-Night im Schloss Reinach siehe rechte Seite; 2 Tickets für „Nessi Tausendschön“ im Schloss Rimsingen, Seite 4; 2 Tickets für Jochen Distelmeyer, Seite 8; 2 Tickets für Wallgraben Theater, „Terror“, Seite 9; 2 Tickets für Christoph Sonntag, Badenweiler, Seite 14; 2 Tickets für Benne „Alles auf dem Weg“, Seite 18; 2 Tickets für Luke Mockridge, Messe Freiburg, Seite 19; 2 Tickets für Lydie Auvrey, Martinskirche Müllheim, Seite 22; 2 Tickets für Rüdiger Nehberg, Martinskirche Müllheim, Seite 23; Unser (sym)badisches Preis-Kreuzworträtsel finden Sie wie immer auf der Seite 21. Wir suchen Mitarbeiter(innen)! Siehe Seite 14. Viel Spaß beim Lesen. Besuchen Sie unbedingt die Veranstalter und auch die Werber in unserer INform. Das lohnt sich. Sonniger, sommerlicher Gruß! Bleiben Sie uns gewogen! Ihr Roland Schönberg 1 x 2 VIP-Tickets für Summer Soul Night gewinnen! Fr., 2. September im Schloss Reinach Auch in dieser Ausgabe haben wir wieder tolle Gewinnspiele im Angebot. Hier ist sicher für jede(n) 2 Wir bringen Sie sicher hin! Inform-Exklusiv-Taxi-Partner Frage: Wo finden wir das Schloss Reinach? Antwort: A „Munzingen“ B „Tiengen“ C „Hausen“ Mail: inform@schoenschrift.com Post: Schönschrift, Löwenhof 4, 79189 Bad Krozingen-Tunsel Betreff: Reinach · Einsendeschluss: 29. 8. 2016. Rechtsweg ausgeschlossen, Irrtum & Änderungen vorbehalten! Bad Krozingen 07633 4488 Badenweiler 07632 5588 Müllheim 07631 5588 Freiburg 0761 8 1111 Grossraum-Taxi · Rollstuhl-Taxi Flughafen-Transfer u. v. m.

Chefarztwechsel im Loretto-Krankenhaus in Freiburg im Breisgau Dr. Rainer Blaas ist Nachfolger von Dr. Peter Wetzel Freiburg, 6. Juli 2016 – Nach 26 Jahren verantwortlicher Tätigkeit im Loretto-Krankenhaus (RKK Klinikum) wurde Dr. Peter Wetzel (66) feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger als Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin ist der bisherige Oberarzt Dr. Rainer Blaas (50). Der Facharzt für Anästhesiologie mit der Zusatzbezeichnung spezielle anästhesiologische Intensivmedizin und Notfallmedizin ist bereits seit 2003 im Loretto-Krankenhaus tätig. Mit dieser Nachfolgeregelung wird die bewährte Strategie der für Kontinuität stehenden internen Nachbesetzung umgesetzt. In seiner Laudatio hat Geschäftsführer Bernd Fey den beruflichen Lebensweg von Dr. Peter Wetzel nachgezeichnet und sich im Namen aller Gesellschafter, des Aufsichtsrates, aller Ordensschwestern und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des RKK Klinikums für sein herausragendes Engagement bedankt. Nach dem mit der Bestnote abgeschlossenen Medizinstudium in Freiburg und zwei Auslandssemester in Mar- seille erfolgte die Ausbildung und Facharzt-Weiterbildung am Kreiskrankenhaus Emmendingen, wo Dr. Wetzel dann auch als Oberarzt tätig war. Auf den 1990 erfolgten Wechsel in das Loretto-Krankenhaus folgte die Verantwortung für die OP-Koordination und schließlich die Berufung zum Chefarzt. Bernd Fey führt weiter aus, dass der Erfolg des Loretto-Krankenhauses in den Bereichen Orthopädie, Wirbelsäulenchirurgie, Urologie und HNO untrennbar mit dem Wirken von Dr. Wetzel verbunden sei. „Wenn man Ihre Mitarbeiter frägt, erhält man eine sehr eindeutige Einschätzung Ihrer Persönlichkeit: unglaublich fleißig, außerordentlich kompetent und immer lösungsorientiert.“ Im Namen der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin bedankte sich der neue Chefarzt Dr. Rainer Blaas für die gemeinsame Zeit: „Sie sind uns intellektuell, manuell und charakterlich stets ein Vorbild gewesen.“ Das von Dr. Peter Wetzel entwickelte schmerztherapeutische Konzept gehört zu den Meilensteinen der von ihm geprägten Ära und ist zum Markenzeichen des Loretto-Krankenhauses geworden. Dr. Christoph Jäger · RKK Klinikum den Erfolg der anschließenden Therapie. Die Zusammenarbeit mehrerer Spezialisten und eine enge Vernetzung mit dem „Brustzentrum Südbaden“ sichert dabei fachlich höchste Qualität, die sich immer an neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert. So kann durch Bestrahlung die Rückfallrate für die operierte Brust (Lokalrezidiv) von ca. 30 % (wenn keine Bestrahlung erfolgt) auf ca. 5 bis 10 % (nach Bestrahlung) gesenkt werden; die Bestrahlung verhindert bei 100 Patientinnen etwa 20 Lokalrezidive. Damit erspart die Strahlentherapie den betroffenen Frauen eine Beeinträchtigung der Lebensqualität und verbessert zudem die Überlebenschancen. Im Rahmen des Gesundheitsforums wird der Gynäkologe Dr. Christoph Jäger, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Gynäkologische Onkologie im St. Josefskrankenhaus, aktuelle Diagnose- und Therapieverfahren vorstellen und aufzeigen, dass Brustveränderungen nicht immer bösartig sind. Für die unabhängig von der Diagnose entstehenden körperlichen und seelischen Belastungen werden die vielfältigen Angebote der psychoonkologischen und sozialmedizinischen Beratung und Betreuung vorgestellt. Anschließend wird Strahlenspezialist und Zentrumsleiter PD Dr. Christian Weißenberger erläutern, wie Strahlentherapie die Heilungschancen bei Brustkrebs verbessert. Wie Studien zeigen, profitieren nach brusterhaltender Therapie (BET) alle Brustkrebspatientinnen von einer Strahlentherapie. V.l.n.r.: Geschäftsführer Bernd Fey, Dr. Peter Wetzel und Dr. Rainer Blaas. Dem Brustkrebs vorbeugen Gesundheitsforum am Mi., 21. September im Bürgerhaus Seepark Brustkrebs (Mammakarzinom) ist mit 70.000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Das mittlere Alter der Betroffenen ist 64 Jahre, doch 40 Prozent der Frauen sind unter 60 Jahre alt. Das auf die Behandlung von Frauen mit Brustkrebs spezialisierte St. Josefskrankenhaus (RKK Klinikum) und das Zentrum für Strahlentherapie in Freiburg laden ein zum Gesundheitsforum „Dem Brustkrebs vorbeugen“ am Mittwoch, 21. September 2016, um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Seepark (Gerhart-Hauptmann-Straße 1 in Freiburg). Der Eintritt ist frei; aufgrund der begrenzten Kapazität ist eine Anmeldung erforderlich info@stz-fr.de, Telefon 0761 / 151 864-05. Modernste Untersuchungsmethoden und eine individuelle Beratung sind in der Klinik für Frauenheilkunde und Gynäkologische Onkologie die Basis für eine schnelle und zuverlässige Diagnose sowie die Voraussetzung für PD Dr. Christian Weißenberger · Zentrum für Strahlentherapie Freiburg 3

INFORM