Aufrufe
vor 3 Jahren

Ausgabe_37_ET_29_August_2018

  • Text
  • Infos
  • Termine
  • Freiburg
  • September
  • Oktober
  • Inform
  • Staufen
  • Jazzhaus
  • Musik
  • Badenweiler

„Was nix koscht‘,

„Was nix koscht‘, isch au nix wert“ Sehr geehrte Leser(innen), Beispiel Salmen in Hartheim! Veranstalter-Seiten in unserer INform · Konzeptionell... der Trend, dass sich der Einzelhandel zunehmend zum „Showroom“ für das Internet entwickelt, hält an – frei nach der Devise: Beratung beim Fachgeschäft, kaufen im Netz! Zwangsläufig... ...geht dem Markt dadurch nicht nur Angebotsvielfalt und Qualität, sondern auch das Gefühl für Werthaltigkeit verloren. Wollen wir das wirklich? INform steuert in die entgegengesetzte Richtung jener Werbung, die Ihnen „Blödheit“ suggeriert, wenn Sie bei Billigangeboten nicht sofort zugreifen. Wir stehen also jenseits der „Geiz-istgeil“-Mentalität. Denn „billig“ ist auf Dauer selten gut! Die Suche nach dem besten Preis ist durchaus legitim, wenn dabei auch Faktoren wie Qualität, Service und Beratung mit hineinfließen – und zwar vor, während und nach dem Kauf. Mit dem Recht auf Umtausch-, Änderungsund Rückgabemöglichkeiten. Zielgruppe von „INform“ sind also vor allem Menschen, die sich etwas Gutes leisten wollen, das Einkaufserlebnis und 2 Beratung vor Ort genießen möchten und Angebotsvielfalt schätzen inklusive An-, Ausprobieren und Anfassen sowie direkte Kommunikation mit dem/der Verkäufer/in. Und wenn Sie dadurch auch noch mit dazu beitragen, Arbeitsplätze in der Region zu erhalten, ist dies doch noch umso lohnenswerter. Klartext! Das bedeutet für Werber und Veranstalter in unserem Veranstaltungs-Magazin INform: Wir wollen in unserem Produkt wenige, dafür aber exklusive Händler, Handwerker, Dienstleister, Gastronomen, Banken und Versicherungen bewerben, die eben NICHT auf der „Geiz-ist-Geil-Welle“ mitschwimmen, sondern ordentliche Angebote an die potentielle Kundschaft transportieren wollen. Gute Leistung zu einem vernünftigen Preis. Werben Sie doch einfach mal bei uns! – Wir bringen Sie nämlich gerne INform ;-) ...seit dem Jahr 2014 ist mein regionales Veranstaltungs-Magazin INform nun schon am Markt. Die INform erscheint im Jahresturnus in neun Auflagen zu je 28.500 Exemplaren pro Ausgabe. Tendenz steigend. Gedruckt wird bei Freiburger Druck! Verteilt wird exklusiv und als Einzelprodukt in 28.500 Briefkästen der Region mit dem Badenkurier. Wir erscheinen in: Bad Krozingen · Ballrechten-Dottingen Ehrenkirchen · Eschbach · Hartheim Heitersheim · Münstertal · Pfaffenweiler Staufen und Sulzburg immer mit Teilorten bzw. -gemeinden. In der freien Verteilung legen wir zusätzlich noch 1200 Exemplare an exponierten, immer öffentlich zugänglichen Stellen aus. Mein Ziel ist es... rund 40.000 Auflage bzw. Verteilung zu erreichen. Dann soll INform auch in Müllheim, Neuenburg sowie dem grenznahen Elsass und nicht zuletzt auch in der Schweiz / bzw. in Basel verteilt bzw. ausgelegt werden. Inform wird über Werbung finanziert. Um eine noch größere Streuung hinzubekommen, bedarf es also weiterer Werbefirmen bzw. Konzepten, die eine „Win-Win-Situation“, eventuell sogar eine „Triple-Win-Situation“ für die Beteiligten herbeiführen! Inform-Parade-Beispiel: Salmen Hartheim · Seite 27 Immer öfters treten Veranstalter bzw. Firmen, Gewerbevereine, aber auch Städte und Gemeinden an mich heran und erfragen die Vorgehensweise, um in der INform gezeigt oder eben transportiert zu werden. Hier möchte ich am Beispiel „Salmen in Hartheim“ mein Konzept erläutern. Die Verantwortichen beim Salmen liefern meiner Redaktion Text- und Bildmaterial, das in der nächsten INform erscheinen soll – hier dann auch gerne schon echte Vorankündigungen, die in den Erscheinungs-Turnus der INform passen. Wir bauen diesen Input unternehmens-konform auf und lassen uns diese Seite von den Verantwortlichen frei geben. Ab sofort erscheint der Salmen bei uns zukünftig pro Ausgabe mit mindestens einer dreiviertel Seite redaktioneller Kommunikation bzw. Vorstellung der anstehenden Veranstaltungen. Kosten-Rahmen: Für eine ganze Seite in der INform gibt es einen Kostenrahmen, also einen Betrag „x“ der pro Seite der bezahlt werden muss. Wir bieten unter einer Seite – wie am Beispiel des Salmen auf Seite 27 zu sehen – 4 bis 8 Firmen, die eventuell auch einen direkten Bezug zum Salmen haben die Möglichkeit, mit Logo / Telefonnummer, gerne auch QR-Code oder www-Adresse diese Seite zu repräsentieren und sich so der Leserschaft vorzustellen oder eben im Gedächtnis zu halten. Somit teilt sich der Seiten-Preis duch die Anzahl der mindestens 4 bis maximal 8 Werber unter der jeweiligen Veranstaltungs-Seite. Natürlich kann der jeweilige Veranstalter auch selbst einen Teil der Kosten übernehmen. Dann wird der Teiler für die Werbefirmen im Verhältnis logischerweise günstiger. Am Beispiel des Salmen in Hartheim bedanke ich mich auch im Namen der Verantworlichen für die Spontaneität bei den Firmen RAST, JOOS, KNOBEL UND IMBERY für die Unterstützung und somit die Repräsentation der Salmen-Seite. „Fünfzig Prozent bei der Werbung sind immer rausgeworfen. Man weiß aber nicht, welche Hälfte das ist.“ – Zitat Henry Ford Ich bitte unbedingt zu bedenken, dass meine INform sehr lange bei der Leserschaft liegt und immer wieder in die Hand genommen wird, um eben zu schauen, was denn nun gerade geboten ist in der Regio. So werden auch unsere Werber immer wieder gesehen. Nicht zuletzt finden unsere Gewinnspiele, allen voran unser (sym)badisches Rätsel, großen Anklang. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und verbleibe mit einem herzlichen Gruß Ihr Roland Schönberg Herausgeber INform

„Gesundheit macht Spaß. Mach mit!“ 3. Gesundheitstag „Freiburg Health Race“ · 15. September 2018 Freiburg. Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre findet am Samstag, 15. September 2018, von 9 –16 Uhr auf dem Gelände des Diakoniekrankenhauses der Gesundheitstag „Freiburg Health Race“ bereits zum dritten Mal statt. Praxen, Kliniken sowie Unternehmen aus allen Bereichen der Gesundheitsversorgung veranschaulichen, wie wichtig Sport und Bewegung nicht nur zur Prävention, sondern auch für den Heilungsprozess sind. Mit dabei sind Olympiasiegerin Heike Drechsler und Nordic-Walking-Pionierin Anke Faller, die gemeinsam als Bewegungsexpertinnen für die richtige Motivation sorgen. Die kostenlose Anmeldung zum Gesundheitslauf unter www.freiburg-health-race.de oder Telefon 0761-151 864-05 wird aufgrund der begrenzten Kapazität nach Eingangsdatum berücksichtigt. Auf zwei Bühnen und an zahlreichen Informationsständen gibt es neben einem umfangreichen Vortragsprogramm und Experteninformationen an Gesundheitsinseln Unterhaltung für Jung und Alt; und wer gleich aktiv werden möchte, kann am Gesundheitslauf teilnehmen. Dabei geht es nicht um Bestzeiten, sondern um das Mitmachen und den gemeinsamen Spaß an der Bewegung. Auch für das leibliche Wohl der Besucher und Kinderbetreuung ist gesorgt. „Sport und Bewegung schützen gegen Erkrankungen – beides unterstützt die Heilung und beugt Wiedererkrankungen vor“, erläutert Professor Dr. Christoph Bielitz, Ärztlicher Direktor der psychiatrischen Fachklinik Sigma- Zentrum Bad Säckingen. Umfangreiche Studien belegen dies sehr eindrucksvoll – nicht nur für Herz- und Gelenkerkrankungen, sondern auch für Krebserkrankungen. Dabei ist den meisten die Bedeutung von körperlicher Bewegung sehr wohl bewusst – nur wird das Verhalten oft nicht geändert. Zu groß sind die inneren Widerstände. Ein Hindernis ist dabei auch, dass die meisten Lauf- und Sportveranstaltungen für Untrainierte, besonders aber für Erkrankte, zu anspruchsvoll sind. Daher entstand bereits im Jahr 2016 die Idee, den Gesundheitstag „Freiburg Health Race“ ins Leben zu rufen. Auch in der 3. Auflage des Gesundheitstages sind alle angesprochen, die Spaß an Sport und Bewegung haben – egal ob geübter Jogger, Nordic Walker oder ruhiger Läufer: Die Teilnehmer haben die Wahl ob sie – je nach den persönlichen Fähigkeiten – eine Strecke von 1,5 km, 3,0 km oder 4,5 km laufen oder spazieren möchten. Zum Gesundheitstag „Freiburg Health Race“ sind alle, die Spaß an Sport und Bewegung haben, herzlich eingeladen. „Während Sportveranstaltungen für Untrainierte zu anspruchsvoll sind, geht es beim Gesundheitslauf nicht um Bestzeiten, sondern ums Mitmachen und darum gemeinsam Spaß an Bewegung zu haben“, betont Initiator PD Dr. Christian Weißenberger, Leiter des Zentrums für Strahlentherapie und ergänzt: „Gesundheit macht Spaß. Mach mit!“ Veranstaltet wird der 3. Freiburg Health Race in Kooperation mit dem Arzt- Forum Freiburg. Das Zentrum für Strahlentherapie ist Initiator des „Freiburg Health Race“ und gehört zusammen mit Praxen aus dem Bereich Onkologie und Orthopädie, Krankenhäuser, anderer Gesundheitseinrichtungen sowie Krankenkassen und Sportvereine zu den Organisatoren. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Freiburger Verein Jung und Krebs und der Stiftung Sol y Vida zugute, die sich um krebskranke Kinder in Ecuador kümmert. Weiterführende Informationen und Impressionen unter www.freiburg-health-race.de Privatdozent Dr. Christian Weißenberger (®) Professor Dr. Christoph Bielitz (®) Heike Drechsler und Anke Faller (®) 3

INFORM